Zur Navigation

Ein Auszug aus den zahlreichen Rückmeldungen

... Die Pflegedamen haben sich außerordentlich fürsorglich um unseren Vater gekümmert. Er hat ihre hilfsbereite und verständnisvolle Art sehr geschätzt. Das war für uns eine große Entlastung.

... Beide Betreuerinnen hatten es am Anfang nicht leicht mit meiner Mutter, da sie am Beginn ihrer Krankheit aggressive und auch depressive Phasen hatte, die uns allen viel Geduld und Einfühlungsvermögen abverlangten und uns manchmal auch ratlos zurückließen. Aber beide Damen zeichnen sich durch sehr hohe emotionale Intelligenz und große Hingabe zu ihrem Beruf aus.

Dass beide den Haushalt problemlos im Griff haben, sich bei allem große Mühe geben und sich auch durchaus lernbereit zeigen, hat das Zusammenleben erleichtert. Inzwischen hat sich die Lage stabilisiert. Sie gehen mit meiner Mutter spazieren, „schnapsen“ mit ihr und sind im Begriff auch noch ganz passable Gärtnerinnen zu werden.

Aber ganz besonders schätzen wir den respektvollen Ton im Umgang mit meiner Mutter und die Wertschätzung, die sie ihr entgegenbringen. Für mich, die ich mit meiner Mutter in unserem Zweifamilienhaus lebe, ist es eine große Beruhigung, sie so gut aufgehoben zu wissen. Meine Familie und ich können ohne schlechtes Gewissen und ohne innere Unruhe unseren Berufen nachgehen.

... in kurzer Zeit war die Pflegerin Claudia der Liebling unserer Oma. Es war so schön zu sehen, wie gut sich die beiden verstanden. Claudia hat Oma auch zum Arzt begleitet oder zu ihrer Jasserrunde.

... trotz intensiven Pflegeaufwandes waren die beiden Pflegerinnen stets freundlich und gut gelaunt.

... nach einer anfänglichen Kennenlern- und gegenseitigen Anpassungsphase ist uns unsere Pflegerin so ans Herz gewachsen wie ein Familienmitglied.

... durch die schnelle und unkomplizierte Vermittlung mußte unsere Mutter nach ihrem Oberschenkelhalsbruch nicht ins Pflegeheim, sondern  konnte zurück in ihr eigenes Zuhause und zu ihren geliebten Katzen.

... Ihre Pflegerin hat bis zum Ableben unseres Vaters die Pflege und Betreuung in größter Sorgfalt erfüllt. Sie verdient unsere Hochachtung. Wir schätzten ihren liebevollen Umgang und ihr Einfühlungsvermögen. Sie stand ihm auch in seiner letzten Stunde bei.